PHILIPS SENSEO NEW GENERATION (HD 7820/60)

 

 

Produkt: Philips Senseo New Generation (HD 7820/60)
Preis: ca. 70 Euro (schwankt von Anbieter zu Anbieter)

Philips Senseo New Generation HD 7820/60
Philips Senseo New Generation HD 7820/60

Pro:
jede Tasse Kaffee wird frisch gebrüht
macht guten Kaffee
keine speziellen Pads (man muss nicht die von Senseo nehmen, sondern kann auch andere Marken und No-Name-Produkte kaufen)
einfache Bedienung
schönes Design
Abschaltautomatik

Kontra:
man kann maximal zwei Tassen auf einmal brühen
Kabel ist etwas kurz

 

Was das Produkt verspricht:

1 oder 2 Tassen SENSEO® Kaffee in weniger als einer Minute

Mit SENSEO® können Sie in ca. 30 Sekunden Ihre perfekte Tasse mit köstlichem, frisch gebrühtem Kaffee oder auch zwei Tassen in weniger als einer Minute zubereiten.

Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf für Ihren Lieblingsbecher.

Sie können den höhenverstellbaren Kaffeeauslauf nach oben oder nach unten schieben, sodass jede Ihrer Lieblingstassen in die SENSEO®-Kaffeemaschine passt.

Der große abnehmbare Wasserbehälter fasst Wasser für bis zu 8 Tassen Kaffe und minimiert die Zeit für die Kaffeezubereitung.

Ein besonderes SENSEO® Kaffeebrühsystem von Philips und Douwe Egberts. Jede Tasse wird frisch gebrüht und enthält das richtige Verhältnis von Kaffee und Wasser. Garantiert besten Geschmack und reiches Aroma.

Leckere Crema für Ihren besonderen Kaffeemoment

Die feine Douwe Egberts SENSEO® Kaffeeauswahl und das einzigartige SENSEO® Brühsystem garantieren eine leckere Crema bei jedem Kaffee – der Beweis für besten Geschmack und erstklassige Qualität.

 

Mein Test:

Ich möchte hier die Philips Senseo New Generation (HD 7820/60) vorstellen.

 

Aber erstmal zu den technischen Daten:

  • Kaffeepadmaschine
  • Leistung: 1.450 Watt
  • Spannung: 220 - 240 V
  • Frequenz: 50- 60 Hz
  • Kabellänge: 100 cm
  • Tassen pro Brühvorgang: 1 – 2  
  • Brühmenge für schwarzen Kaffee: 120 ml
  • Kapazität: 1,2 Liter (ca. 8 Tassen)
  • Gehäusematerial: Kunststoff
  • Wassertank abnehmbar
  • Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf
  • Öffnungshöhe: 97 - 117 mm
  • Energiesparfunktion
  • Abschaltautomatik nach 60 Minuten für geringeren Energieverbrauch

 

Es gibt auf dem Markt sehr viele verschiede Senseo-Kaffeepadmaschinen. Verschiedenes Gehäusematerial, bunte Muster, mit Kaffeestärkeneinstellung, Milchtank, höhenverstellbare Abtropfwanne oder elektonischer Anzeige. Aber ich habe mich für eine ganz einfache Senseomaschine entschieden, ohne den ganzen Schnick-Schnack ringsherum.

Die Maschine hat ein schlichtes, aber schönes Design. Sie ist schwarz mit einem grauen Wassertank.
Der obere Teil der Maschine lässt sich aufklappen, dort setzt man dann den Padhalter mit dem Pad ein. Das Gitter und die Auffangschale unter dem Kaffeeauslauf lässt sich einfach entnehmen und ist spülmaschinenfest. Auf dem „Bein“ der Senseo (ist ja nur ein, also vorn, wo die Tassen drauf stehen) sind drei Knöpfe. Ein Ein- und Ausschalter und zwei Brühschalter, für eine und für zwei Tassen. Am hinteren Teil befindet sich der Wassertank, der sich einfach und bequem entnehmen lässt. Das Kabel läuft hinten unter dem Wassertank aus der Maschine. Allerdings finde ich das Kabel etwas zu kurz. Zumindest in meiner Küche musst ich ganz schön ziehen, dass die Maschine auch dort stehenbleiben konnte, wo ich sie wollte.

Die Nutzung der Maschine ist ganz einfach: Wasser in den Tank, den Einknopf drücken und erstmal warten bis das Wasser kocht. Das erkennt man daran, dass der Ein- und Ausknopf nicht mehr blinkt, sondern durchgehend leuchtet. Währenddessen setzt man den Padhalter mit dem Pad ein und schließt die Maschine. Anschließend einfach nur noch die Tasse unter den Kaffeeauslauf stellen und den Brühknopf drücken – fertig ist der Kaffee. Wenn doch einmal zu wenig Wasser in dem Tank ist, beginnt der Aus- und Einschaltknopf sehr schnell zu blinken und man wird darauf aufmerksam. Ebenfalls ist der Kaffeeauslauf höhenverstellbar, so dass man auch getrost eine größere Tasse darunter stellen kann. Und vergisst man mal, die Maschine abzustellen, so schaltet sie sich nach einer Stunde automatisch selbst ab.
Die Maschine lässt sich ebenso einfach säubern. Den oberen Teil öffnen, Padhalter entfernen. Den Kaffeeauslauf kann man auch recht einfach entnehmen und säubern, genau wie das Gitter und die Auffangschale.

Im Lieferumfang waren zwei Padhalter enthalten. Ein Padhalter für eine Tasse und einer für zwei Tassen, in den zwei Pads hineinpassen.

Der Geschmack des Kaffees, ja das ist schwierig zu sagen, da es sehr stark von den Pads abhängt, die man benutzt und natürlich auch von dem Geschmack des Kaffeetrinkers. Ich bin mit dem Kaffee vollends zufrieden. Er hat die richtige Stärke und wird nicht zu dünn. Auch die Crema kann sich wirklich sehen lassen. Bis jetzt hat sich noch niemand über meinen Kaffee beschwert. Einem Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten mit frisch gemahlenen Bohnen kommt der Kaffee nicht gleich, aber das schafft keine normale Filtermaschine. Im Gegensatz zu den Kaffees aus eben diesen Filtermaschinen finde ich den Kaffee aus der Senseomaschine deutlich besser.
Gerade für Menschen, die gern Kaffee trinken, auch mal zwischendurch, und nicht auf Frische verzichten möchten, für die ist diese Maschine genau richtig. Hat man jedoch Besuch und muss für mehrere Personen Kaffee kochen ist die Maschine ungeeignet, da man die Kaffees erst nach und nach machen kann.
Was ich an der Senseo auch noch besonders toll finde ist, dass man keine speziell für diese Maschine hergestellten Pads verwenden muss. Natürlich gibt es Pads von Senseo, aber man kann auch alle handelsüblichen, runden Pads kaufen. Man ist nicht wie bei Kapselmaschinen auf diese speziellen und meist kostenintensiven Kapseln angewiesen.
Auch bei der Senseo kann man verschiedene Getränke herstellen. Es gibt spezielle Padhalter und Pads für Tee, Espresso oder auch Kakao. Nur Milchaufschäumen und Kaffeegetränke mit Milch kann speziell diese Maschine nicht herstellen.

 

Fazit:
Für diesen Preis ist die Maschine wirklich top. Die Bedienung ist einfach, das säubern auch. Der Kaffee geht schnell und hat eine tolle Crema. Und gerade weil man nicht auf spezielle Pads angewiesen ist, finde ich diese Maschine klasse. Schon seit Jahren bin ich absoluter Senseo-Fan und würde sie auf keinen Fall gegen eine andere Maschine eintauschen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Juicers Reviews (Mittwoch, 01 Mai 2013 05:46)

    This is a great write-up! Thank you for sharing!